Nur Sternchen? | Einloggen | Blog | Bildergalerie | Kontakt | Impressum | Proudly powered by Bo)CMS | Du bist hier via IPv4.
Mehr Fotos gibt es in der Galerie.


Bloginator.de
Weitere Blogs
Twitter
  • Auf dem Parkplatz ist die Hölle los. #filmklassikerneuaufgelegt
    10.04. 08:50
  • Seit 27 Jahren heißt Raider nun Twix. #sonständertsichnix
    03.04. 17:35
  • RT @jcsrb: retweet if your first IDE was blue https://t.co/cECBrnYsXa
    24.03. 21:12
  • Ein Pizzaknopf. Den bau ich mir auch! #heimautomatisierung #pizzabutton #tatort
    19.03. 20:39
  • Ein Herz für IT Nerz #neuland #tatort
    19.03. 20:36
  • Follow me

Diese Seite läuft auf einem Server, der komplett mit Ökostrom betrieben wird.

bocombo.net
Mumbling.de - Mumble Voiceserver


Neuigkeiten

Suche:

Da achtet man nicht auf einen Bereich des Gartens und schon wachsen Rosen

 

 

Eigenschaft Wert
Kamera Canon EOS 550D
Belichtungszeit 1/125
Blende 2970854/1000000
ISO 200


Kommentare (0) | Allgemein | 16.06.13, 13:10

Samstagsrennen der ADAC GT MASTERS in Spa-Franchorchamps 2013 - zweite Rennhälfte mit dem PIXUM Team Schubert.

Nicht vergessen: Wer mal live dabei sein möchte: Auf http://www.pixum.de/adac-gt-masters kann man die Karten fürs Hockenheimrennen im September auch gewinnen



Kommentare (0) | Allgemein | 06.06.13, 20:03

Samstagsrennen der ADAC GT MASTERS in Spa-Franchorchamps 2013 - Ein paar Impressionen vor dem Start. Mit dem PIXUM Team Schubert.



Kommentare (0) | Allgemein | 04.06.13, 20:03

Samstagsrennen der ADAC GT MASTERS in Spa-Franchorchamps 2013 - Es wird ernst...die Wagen werden angelassen und fahren auf ihre Startposition. Mit dem PIXUM Team Schubert.

Nicht vergessen: Wer mal live dabei sein möchte: Auf http://www.pixum.de/adac-gt-masters kann man die Karten fürs Hockenheimrennen im September auch gewinnen



Kommentare (0) | Allgemein | 04.06.13, 19:57

Vom 10.05. bis 12.05. war das ADAC GT Masters Rennwochenende in Spa-Franchorchamps. Dank Pixums Einladung konnten Hannes und ich das Samstagsrennen live miterleben. Aber fangen wir ganz vorne an:

Von Köln erreicht man Spa-Franchorchamps innerhalb von 1 1/2 Stunden. Samstag morgens sind auch die Kölner Autobahnen frei - wer mal Freitags um 16:30 Uhr  auf der A3 vor Leverkusen stand, weiß was ich meine. Bei der Ankunft in Spa hörte man schon in der Ferne Motoren diverser Rennserien ertönen. Genau mein Geschmack . Zu Fuss ging es unterhalb der Strecke in die Boxengasse, wo es beim PIXUM Team Schubert ein Meet and Greet mit den Technikern, Fahrern und Wagen gab. Natürlich zusammen mit einem lecker Tässchen Kaffee, was mich dann leider ein wenig beim Fotos machen gehindert hat...

Der erste Eindruck: Gewaltig. Nach starten der Wagen: Sprachlos. Die Techniker schraubten noch an den beiden Wagen und führten diverse Tests durch (Blinker links geht...geht nicht...geht..., Motor startet kaaawrruuummm) Die Fahrer (Jörg Müller und Max Sandritter) waren noch sehr gelassen und sehr gut drauf.

  

Dann gegen 11:30 Uhr wurde es ernst. Die Wagen wurden vor die Box geschoben und angelassen. Wieder nur ein Wort: Gewaltig...! In der Startaufstellung das übliche Geplänkel: Reifen nachziehen, Helm aufsetzen, letzte Absprachen und bereit machen für den Start.

  

Das Rennen begann dann fliegend nach einer Einführungsrunde, die gefühlt Stunden dauerte Das Rennen konnte man sehr gut von dem Dach des Boxengassengebäude beobachten: Start-und-Ziel-Gerade, la source und eau rouge im Blickfeld.

Nach 25 Minuten öffnet sich für 10 Minuten das Boxenstopp-Fenster, in dem auch der Fahrerwechsel stattfindet. Diesmal spannend: 20 Minuten nach Start fing es stark an zu regnen: 5 Minuten (d.h. 2 Runden) mussten die Fahrer noch überstehen, um nicht unnötigerweisse 2x in die Box zu kommen. Das Spektakel konnte ich aus nächster Nähe miterleben. Wenn doch auch bei meinem Auto die Reifen in so kurzer Zeit gewechselt würden

 

Der Regen sorgte neben abwechslungsreicheren Fotos für Dreher und Ausrutscher..leider In der vorletzten Runde kam das Aus für Jörg Müller nach einer Kollission und anschliessendem Reifenschaden.

 

 

Mehr Fotos gibt es in der Galerie.

Und wer mal live dabei sein möchte: Auf http://www.pixum.de/adac-gt-masters kann man die Karten fürs Hockenheimrennen im September auch gewinnen



Kommentare (0) | Foto | 04.06.13, 19:13

Nach längerer Zeit der Nichtnutzung wollte ich noch einmal die Packstation ausprobieren. Mittlerweile bekommt man ja auch bei einem Paket eine mTAN aufs Mobiltelefon gesendet, so dass die längst vergessene PIN keine Rolle mehr spielt.

Leider hat Amazon als Lieferant (ja, ich bestelle beim ach so bösen Amazon und tanke mein Auto auch ab und zu mal bei Aral und mir ist es egal, ob die Lasagne mit oder ohne Pferd ist...Delphine im Thunfischsalat, wie gemein) die Angewohnheit, eine Bestellung von drei Artikeln auf drei Pakete zu verteilen. Im Vergleich zum Elektronikversand ELV ist das auch richtig gut, der einmal drei bestellte Artikel auf vier Pakete verteilt hat: In Paket Nr. 4 war der komplette Produktkatalog . Aber das spielt in diesem Fall keine Rolle.

Als ich heute morgen die (erste) SMS von DHL erhalten habe, wusste ich, dass ich heute auf dem Heimweg bei der Packstation vorbeifahren werde - liegt ja schliesslich auf dem Weg. Im Tagesverlauf kam dann noch eine weitere DHL-SMS, der ich dann aber keine weitere Aufmerksamkeit schenkte. Schliesslich war der Plan schon geschmiedet. Nach meinem obligatorischen Besuch des Baumarktes (irgendwas braucht man ja immer), begab ich mich zur Packstation und öffnete das Fach: Oh, nur ein Brief (Steuer-Spar-Erklärung 2013 Frustfreie Verpackung). Da hätte eigentlich noch mehr sein müssen!? Aber da ich es der Steuer-Spar-Erklärung gleich tun wollte, unterdrückte ich den Frust und fuhr frohen Mutes nach Hause. Morgen ist ja schliesslich auch noch ein Tag.

Allerdings dachte ich auf dem Heimweg besorgt weiter an das Paket. Wo ist es? Warum habe ich zwei Benachrichtigungen bekommen und nur eine Lieferung erhalten? Ist es in einer anderen Packstation? Sind die Packstationen eigentlich nachts beheizt? Sonst wird es den Paketen doch viel zu kalt!

Zu Hause angekommen startete ich den PC, um die Sendungsverfolgung zu prüfen: Oh. Das Paket wurde in die falsche Packstation geliefert (in der Nachbarstadt - nur 4.4 km entfernt. Auf dem Heimweg wäre ja auch zu naheliegend gewesen). Die Packstation kannte ich, also mal wieder ins Auto gesetzt und losgefahren. Nachdem mittlerweile die Dunkelheit komplett eingesetzt hatte, ist es natürlich im Großstadtjungle sehr unschön zu fahren. Diesmal aber wieder rekordverdächtig, dass vier von vier Fahrradfahrern mal wieder ohne Licht unterwegs waren. Die Dunkelziffer der nicht entdeckten Fahrern liegt wahrscheinlich noch höher, aber es ist zum Glück niemand zu Schaden gekommen. An der Packstation-Adresse angekommen sah ich dann leider nur noch einen großen Schotterparkplatz. "Uiuiuiuiui, die Packstation gibt es wohl nicht mehr. Da haben die DHL-Jungs wohl vergessen, die Strasse der Packstation in ihrer Datenbank zu ändern.", dachte ich mir kichernd. "Vielleicht haben sie es auch mit der dritten Normalform zu weit getrieben, was aber auch die Fehlleitung des Paketes erklären könnte." Menschliches Versagen käme auch zum Tragen, wenn Amazon ihre Pakete von Hand adressieren würde. Aber wer verwechselt bitte eine ausgedruckte Anschrift?!

Joah. Und nun? Checke ich doch mal die SMS, ob dort weitere Informationen stehen. Mein Hirnparser hat nur die mTAN aus der SMS gelesen und sich noch amüsiert, dass die mTAN bei beiden Paketen gleich ist, aber glatt übersehen, dass das Paket in der "Heinrichstrasse" liegt. Navi sei dank habe ich die nächste Station auch nach 2x Verfahren und anschliessender Parkplatz-Suche gefunden. Frohen Mutes (mal wieder - diesmal in Aussicht auf das Paket und natürlich immer noch in frustfrei) ging ich hin. Eine Kundin vor mir tatschte wie wild auf dem Bildschirm - "Der will nicht. Schon als ich hier hin kam sah das so aus.". Mein geschultes Informatikerauge begutachte die Packstation: Weisser Schirm unten links ein "Zurück-Button". Anscheinend abgestürzt. Super! Insgesamt eine Stunde unterwegs und nichts erreicht. Und nun? Alle Tasten gleichzeitig, ein paar Tastenkombinationen ausprobiert (Konamicode, Abbruch+Eingabe+Korrektur gleichzeitig) - nichts. O RLY DEUTSCHE POST?

Muss ich morgen erneut die Strapazen auf mich nehmen und auf gut Glück bei der Packstation vorbeifahren? Ich suche nichtmal bei Google "auf gut Glück". Irgendworauf muss man sich doch auch verlassen können?! Kann das Paket nicht in die korrekte Packstation geliefert werden, die auch als Empfänger angegeben wurde? Für mich wäre es einfacher, den Artikel einfach nochmal neu zu bestellen und für den Artikel in der defekten Packstation auf den "Zurücksenden"-Zeitpunkt zu warten.

 

Update 26.02.2013
Man will mir Bescheid geben, wenn die Packstation wieder funktioniert.

Update 28.02.2013
Packstation funktioniert wieder. Ich konnte das Paket abholen, nachdem ich nach ca. 10 Minuten einen Parkplatz bekommen habe. Eigentlich lächerlich, dass nicht neben der Parkstation ein Platz reserviert ist, um eben schnell das Paket zu holen und dann weiterzufahren.

Update 01.03.2013
Ich habe eine Mail erhalten, dass die Packstation (wieder?) defekt ist und ich das Paket nicht abholen kann

 



Kommentare (0) | Allgemein | 25.02.13, 20:31

Ich muss mir gerade mal ein paar Dinge von der Seele schreiben. Ich habe den Wechsel von o2 zu Congstar vollzogen, damit ich endlich auch in der Wohnung, als auch in der Arbeitsstätte Empfang zu haben. In Sankt Augustin hatte ich relativ guten Empfang, aber eine miserable Sprachqualität (abgehakt), im Kölner Süden regelmäßig kein Netz. Nach Studium der diversen Angebote habe ich mich für Congstar entschieden, da sie eine vergleichbare Preisstruktur bieten, dabei aber das bessere (D1-)Netz haben.

 

07.10.2012 - Bestellung aufgegeben. Alles relativ einfach möglich. Mit Rufnummerportierung hätte es vermutlich mehr Probleme gegeben, daher habe ich mich für eine neue Nummer entschieden.

 

09.10.2012 - Simkarte sollte zugestellt werden. Da ich nicht vor Ort war, konnte ich die Bestellung nicht annehmen. Da DHL Express wohl nicht mit der Post zusammenarbeitet, konnte ich die Simkarte auch nicht per Postident bei der lokalen Post abholen, stattdessen hatte ich einen Zettel im Briefkasten "Bitte anruffen!". Gelesen. Getan. Antwort am anderen Ende der Leitung "Ich hab' Feierabend!". Nach einigem hin- und her sollte die Karte am folgenden Samstag (13.10.2012) zugestellt werden.

 

13.10.2012 - Keine Zustellung erfolgt. Am Abend (gegen 19 Uhr) habe ich bei der DHL-Express-Zentrale einen neuen Termin für Montag (15.10.2012) gemacht.

 

15.10.2012 - Zustellung ist erfolgt. Nach Einlegen der Simkarte und Eingabe der PIN wurde mir die Meldung "Simkartenregistrierung fehlgeschlagen" angezeigt. OK, dachte ich...dauert wohl noch, bis die Karte nach erstmaligem Einlegen freigeschaltet ist.

 

16.10.2012 - Karte geht nicht. Congstar-Support führt eine Magie aus, damit die Karte funktionieren soll (in ein bis zwei Stunden, vielleicht auch erst morgen).

 

17.10.2012 - Karte geht nicht. Congstar-Support führt eine Magie aus, damit die Karte funktionieren soll (in ein bis zwei Stunden, vielleicht auch erst morgen).

 

18.10.2012 - Karte geht nicht. Congstar-Support führt eine Magie aus, damit die Karte funktionieren soll (in ein bis zwei Stunden, vielleicht auch erst morgen).

 

19.10.2012 - Eine Ersatz-Simkarte ist unterwegs

 

20.10.2012 - Endlich habe ich eine funktionierende Congstar-Sim. Praktisch, dass es heute nach Paderborn aufs Land geht. Schade, dass o2, E-Plus und Vodafone-Netze vorhanden sind. D1 aber nicht. Erster Netz-Versuch ist also gescheitert.

 

01.11.2012 - Simkarte geht nicht mehr. "Simkarten-Registrierung fehlgeschlagen". Congstar das Problem geschildert - keine Probleme bekannt, nichts gesperrt, sie können es nur an die Technik weitergeben...eine halbe Stunde später funktioniert es wieder.

 

06.11.2012 - Beim Versuch ein Telefonat durchzuführen erhalte ich die Meldung, dass ich mich mit dem Congstar-Support in Verbindung setzen soll. Resultat: Karte ist gesperrt. Warum weiss man auch nicht. Daher wurde sie auch wieder entsperrt.

 

Mal sehen wie es weitergeht. Der einzige Trost ist, dass ich bisher keine Rechnung bekommen habe und daher auch noch nichts bezahlt habe.



Kommentare (2) | Allgemein | 06.11.12, 19:37

Die Winterreifen sind drauf und der Kamin ist an

 



Kommentare (0) | Allgemein | 14.10.12, 17:00

Seite: « 1 2 3 ... 82 83 »




Dies ist ein privater Blog, siehe Impressum | Datenschutz
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

In Australia, this would be on the top.


Holen Sie sich auch eine kostenlose Homepage bei HostOn.de.
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist der Ersteller, nicht HostOn.de!
Siehe auch TMG §10 Speicherung von Informationen